Unsere Ziele

Warum der Name Zanza

Für unser Projekt

 

Zanza ist ein afrikanisches Handklavier. Laut einem Märchen aus Afrika sind beim Bespielen dieses Instruments alle Menschen daraus entsprungen. Wir sind daher alle Brüder und Schwestern, wir sind alle gleich und haben die Verantwortung, uns füreinander einzusetzen. 

 

1. Was sind die Ziele von Startklar Benin?

 

Wir sind der Ansicht, dass jeder Mensch und im weitesten Sinne jede Gesellschaft selbst für die eigene Entwicklung zuständig ist. Startklar Benin möchte diese Entwicklung vor Ort in Benin auf den Weg bringen. Für die Zukunft planen wir Zanza als Modellprojekt für ein Ausbildungssystem zu erweitern. Schon jetzt wurden Arbeitsplätze für Beniner durch das Projekt geschaffen.

 

 

2. Woher kommen die Kinder?

 

Viele Familien in Benin können sich die Ausbildung ihrer Kinder trotz deren Begabung nicht leisten. Unter normalen Bedingungen haben sie keine realistische Chance auf Bildung in ihrer Heimat.

 

 

3. Wer sind unsere Partner?

Unsere Kooperationspartner das Bildungswerk West Afrika (www.bildungswerk-westafrika.de) und vor Ort die Ecole de la solidarité bauen seit 20 Jahren Schulen in Benin.

 

Die Initiatorin Astrid Toda, gebürtig aus dem Landkreis Rosenheim, fördert seit dieser Zeit einheimische Kinder in ihrem Haus in Calavie, Benin. Unser neues Schülerheim kooperiert mit der privaten Schule Le Faucon.

 

 

4. Wieviel wird benötigt?

 

Den finanziellen Bedarf für eine/n Schüler/in haben wir mit € 850,- pro Jahr kalkuliert. Mit eingeschlossen ist der kostenpflichtige Schulbesuch,  Essen, Schulkleidung, Schulmaterial wie Bücher, Hefte und Stifte, medizinische Versorgung.

 

Wir freuen uns sehr über jede Spende. Bitten Sie doch zu Geburtstagsfeiern, Jubiläen, Betriebsveranstaltungen oder

Hochzeiten anstelle von Geschenken um eine Spende. Oder Sie übernehmen eine Patenschaft.

 

Sprechen Sie uns an. Gerne stellen wir Ihnen eine Spendenbescheinigung aus.